960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
der Hahn passt auf... Rebhuhn *Perdix perdix*, Rebhahn, wachsam im Schnee

der Hahn passt auf... Rebhuhn *Perdix perdix* , Rebhahn, wachsam im Schnee

Zwei Seltenheiten auf einmal: Schnee am Niederrhein und dazu noch zwei Rebhühner! Beides ist hier wirklich zu Raritäten geworden.

Das hier am Niederrhein im Winter mal eine nahezu geschlossene Schneedecke liegt, kommt mittlerweile tatsächlich nur noch alle paar Jahre mal vor. Das dazu dann auch noch die Sonne scheint, ist beinahe so selten wie ein Sechser im Lotto. Die Rebhühner entsprechen dann der Zusatzzahl. Vielleicht sollten wir unser Glück doch mal versuchen...

Rebhühner gibt es hier bei uns - wie fast überall - nur noch sehr wenige. Den ansonsten eigentlich relativ anspruchslosen Feldhühnern fehlt es vor allem an geeigneten Lebensräumen, die ihnen und ihrem Nachwuchs ganzjährig genügend Nahrung und auch ausreichend Deckung bieten.

Bild-ID: 21084 Kontakt
Name des Albums: Hühnervögel
Schlagwörter: Perdix perdix Perdix Rebhuhn Grey Partridge Patrijs Perdrix grise Perdiz pardilla Rebhuehner Fasanenartige Huehnervoegel Voegel alle Bilder Bodenbrueter gefaehrdet Feld Feldflur Acker Schnee Sonne wachsam Hahn Rebhahn warnt warnend Niederwild Querformat Winter Februar 2021
Technik: Nikon DX, 600/4.0 (in KB: 900 mm), ISO 200, f 5.6, 1/1.600 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 252