960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
hellgelbe Augen... Steinkauz *Athene noctua*

hellgelbe Augen... Steinkauz *Athene noctua*

Der kleine Steinkauz reagiert sofort auf alles, was um ihn herum passiert - egal, ob es eine plötzliche Bewegung oder ein für ihn ungewohnter Laut ist. Mit wachen, hellgelben Augen schaut er, was da los ist und ob für ihn vielleicht mögliche Gefahren drohen. Bei seiner geringen Größe muss er vorsichtig sein! Den meisten Beutegreifern ist er kräftemäßig klar unterlegen. Sein Heil findet der Steinkauz entweder in seiner Unauffälligkeit - sein reich strukturiertes Gefieder tarnt ihn in der Regel perfekt - oder in schneller Flucht. Seine Revierkenntnisse ermöglichen ihm in Gefahrsituationen, blitzschnell in geeignete Verstecke zu verschwinden. Meist sind das dann Baumhöhlen oder Nischen im Mauerwerk, in denen die kleinen Eulen Zuflucht finden.
Bild-ID: 22198 Kontakt
Name des Albums: Eulen
Schlagwörter: Athene noctua Athene Steinkauz Little Owl Minervas Owl Steenuil Chevêche d Athena Mochuelo Común Steinkaeuze Eigentliche Eulen Eulen Voegel alle Bilder Kauz Altvogel Portrait Nahaufnahme nah seitlich Seitenansicht Kopfportrait Querformat Herbst August
Technik: Nikon FX, 300/2.8, ISO 400, f 2.8, 1/1.600 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 262