960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
bereit für den schnellen Flug... Habicht *Accipiter gentilis*, Rothabicht reckt sich, streckt Flügel, spreizt Stoss weit auseinander

bereit für den schnellen Flug... Habicht *Accipiter gentilis* , Rothabicht reckt sich, streckt Flügel, spreizt Stoss weit auseinander

Auch ein Habicht muss sich nach einer Ruhepause recken und strecken. Dabei ist es vor allem die Flugmuskulatur und die zugehörigen Sehnen und Bänder, die es gilt, geschmeidig zu halten.

Bei seinen schnellen und teils wilden Flügen durch Engstellen und um Ecken herum darf sich der Verfolgungsjäger keinen Fehler erlauben. Bei den hohen Fluggeschwindigkeiten, die ein Habicht erreicht, würde jede Kollision für ihn ziemlich sicher tödlich ausgehen. Er muss sich daher nicht nur auf seine Flügel, sondern insbesondere auch auf die jederzeitige Funktion seiner Steuerfedern verlassen. Krämpfe kann er sich definitiv nicht erlauben.

Der Habicht reckt und streckt die Flügel und spreizt auch die Stossfedern soweit es eben geht auseinander. So gewinnt er an Elastizität und Geschmeidigkeit.

Bild-ID: 22145 Kontakt
Name des Albums: Greifvögel
Schlagwörter: Accipiter gentilis Accipiter Habicht Northern Goshawk Havik Autour des palombes Azor común Habichtartige Greifvoegel Voegel alle Bilder Nachwuchs Jungvogel Rothabicht sitzend sitzt reckt streckt reckend streckend Gefieder Stoss Stossfedern jung Nordrhein-Westfalen NRW Querformat Sommer Juli
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 850 mm), ISO 1.000, f 5.6, 1/160 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 304