960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
mitten im Wald... Habicht *Accipiter gentilis*, Rothabicht sitzt bei der Jagd in einem Baum

mitten im Wald... Habicht *Accipiter gentilis* , Rothabicht sitzt bei der Jagd in einem Baum

Das bevorzugte Jagdgebiet des Habichts ist der Wald. Hier kann er seine Stärken am besten ausspielen. Als Ansitzjäger findet er überall passende Sitzwarten, wo er nicht auffällt und auf Beute hoffen kann. Sein reich strukturiertes Gefieder lässt ihn mit der Umgebung verschmelzen und verschafft ihm so optimale Tarnung. Der lange Schwanz und kurze, dafür aber breite Flügel machen ihn außergewöhnlich wendig, so dass er auch in dichtem Unterholz optimal jagen kann.

Als kraftvolle Überraschungsjäger und Kurzstreckensprinter jagen Habichte auf verschiedenste Beutetiere, die bis an sein Eigengewicht und manchmal auch darüber hinaus heranreichen können. Auf seinem Speiseplan stehen alle möglichen Vogelarten, aber auch mittelgroße Säuger wie z.B. Eichhörnchen, Ratten, Kaninchen oder auch junge Hasen.

Sieht der Habicht Chancen auf einen erfolgreichen Beutezug geht er aus seiner entspannten aufrechten Sitzposition in eine waagerechte Körperhaltung über, bei der der Körper voller Anspannung zu sein scheint. Er verlagert sein Gewicht dabei nach vorne, stößt sich mit den kräftigen Fängen ab und lässt sich dabei nach vorne unten fallen, um sofort maximale Geschwindigkeit aufnehmen zu können. Seine potentielle Beute hält er dabei fest im Blick.

Bild-ID: 22098 Kontakt
Name des Albums: Greifvögel
Schlagwörter: Accipiter gentilis Accipiter Habicht Northern Goshawk Havik Autour des palombes Azor común Habichtartige Greifvoegel Voegel alle Bilder Nachwuchs Jungvogel Rothabicht sitzend sitzt beobachtet beobachtend schaut schauend jagend jagt Baum Bruchwald Auwald Waldvogel Waldvoegel jung fluegge Nordrhein-Westfalen NRW Hochformat Sommer Juli
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 850 mm), ISO 1.100, f 5.6, 1/60 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 734