960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
geduldig brütend... Kernbeißer *Coccothraustes coccothraustes*, Weibchen auf dem Nest

geduldig brütend... Kernbeißer *Coccothraustes coccothraustes* , Weibchen auf dem Nest

Das Kernbeißerweibchen liegt meist ziemlich tief in ihrem napfförmigen, nach oben offenen Nest. Oftmals sieht man dann - wenn überhaupt - lediglich die Schwanzfedern über den Nestrand ragen, mit viel Glück, aber sehr viel seltener, auch mal ihren Kopf mit dem typischen kräftigen Schnabel. Meist hält es dann Ausschau nach dem Männchen, dass das brütende Weibchen mit Futter versorgt.

Die Brutzeit der Kernbeißer dauert etwa 14 Tage. In dieser Zeit verlässt das Weibchen nur selten, und wenn dann auch nur kurz, um sich zwischendurch einfach auch mal zu bewegen. Ihre Geduld, die sie dabei an den Tag legt, ist bewunderswert. Aber sie hat keine andere Chance: Durch die offenen Nester haben Kernbeißer hohe Brutverluste. Zu ihren natürlichen Feinden zählen Greifvögel wie Habichte, Sperber und Wanderfalken, so ziemlich alle Rabenvögel, zu denen auch Eichelhäher und Elstern zählen, aber auch Eichhörnchen, Marder und freilaufende oder verwilderte Katzen.

Bild-ID: 21494 Kontakt
Name des Albums: Finken
Schlagwörter: Coccothraustes coccothraustes Coccothraustes Kernbeisser Grosbeak Hawfinch Appelvink Stieglitzartige Finken Singvoegel Sperlingsvoegel Voegel alle Bilder Weibchen weiblich Nest nistend nistet bruetend bruetet Spotlicht heimisch NRW Nordrhein-Westfalen Querformat Fruehling April
Technik: Nikon DX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 1.275 mm), ISO 400, f 5.6, 1/125 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 136