960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
kühles Nass... Rotfuchs *Vulpes vulpes*, Fuchs trinkt aus einem Gewässer, kontrolliert die Umgebung

kühles Nass... Rotfuchs *Vulpes vulpes* , Fuchs trinkt aus einem Gewässer, kontrolliert die Umgebung

Der Fuchs leckt sich die Schnauze. Diesmal aber vermutlich nicht, weil es ihm geschmeckt hat, sondern weil er sich die restlichen Wassertropfen von der Schnauze wischt.

Kurz zuvor hatte er aus dem kleinen Tümpel getrunken. Jetzt schaut er sich um. Wenn Tiere trinken oder fressen, fühlen sie sich dabei meist ein wenig unwohl, vermutlich weil sie instinktiv wissen, dass sie dadurch abgelenkt sind und ihre Umgebung nicht im Auge (oder in der Nase) haben.

Bevor Tiere anfangen zu fressen oder zu trinken, ist ihre Wachsamkeit am höchsten. Sie wollen sich dann vergewissern, dass ihnen von nirgendwoher Gefahren drohen. Auf Störungen reagieren sie dann besonders empfindlich. Auch während der Mahlzeiten oder der Wasseraufnahme schauen sie zwischendurch immer wieder auf, um zu kontrollieren, was um sie herum passiert. Als Beobachter (und Fotograf) heißt es dann besonders vorsichtig zu sein und jegliche Bewegungen möglichst zu vermeiden, wenn man das Tier nicht verscheuchen will.

Bild-ID: 20718 Kontakt
Name des Albums: Raubtiere
Schlagwörter: Vulpes vulpes Vulpes Rotfuchs Red Fox Fox Vos Zorro Común Zorro Rojo Renard Roux Fuchs Fuechse Hunde Raubtiere Saeugetiere alle Bilder Niederwild Meister Reineke Reineke Fuchs Gewaesser Wasser Schilf Ried Herbst Blick Lecker Zunge Durst verschlagen listig Querformat November
Technik: Nikon FX, 200-400/4.0, ISO 400, 4.0, 1/800 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 320