Was macht man, wenn ein langes Wochenende vor der Tür steht und man noch keine Pläne hat?


Man checkt die Wettervorhersage und fährt spontan mit Freunden zu den Gämsen in den Vogesen... Denn dort ist gerade Brunftzeit!

Einige unserer Aufnahmen von diesem Tripp zeigen wir Euch hier in chronologischer Reihenfolge. Da die Zeit gerade knapp ist, verzichten wir ausnahmsweise auf einen längeren Einführungstext. Alles Wissenswerte steht sowieso unter den jeweiligen Bildern...
Mehr lesen…
Was macht man, wenn ein langes Wochenende vor der Tür steht und man noch keine Pläne hat?


Man sheckt die Wettervorhersage und fährt spontan mit Freunden zu den Gämsen in den Vogesen... Denn dort ist gerade Brunftzeit!

Einige unserer Aufnahmen von diesem Tripp zeigen wir Euch hier in chronologischer Reihenfolge. Da die Zeit gerade knapp ist, verzichten wir ausnahmsweise auf einen längeren Einführungstext. Alles Wissenswerte steht sowieso unter den jeweiligen Bildern...

Noch eine Kleinigkeit: Gams, Gemse oder Gämse...??? Wir waren uns selbst nicht sicher, wie die Art denn korrekt bezeichnet wird: Richtig ist lt. Duden und nach Rechtschreibreform die Bezeichnung Gämse, in der Mehrzahl Gämsen. Vormals hießen die Tiere Gemse bzw. Gemsen. Die Jägerschaft bezeichnet sie als Gamswild, das einzelne Tier als Gams bzw. als Gamsbock oder Gamsgeiss. Alles ein wenig konfus... Hauptsache sollte sein, dass jeder weiß, was gemeint ist. Und jetzt aber viel Spaß mit den Bildern!
50 Einträge von 71. Seite 1 von 2.
50 Einträge von 71. Seite 1 von 2.