960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
erwischt... Distelfink od. Stieglitz *Carduelis carduelis*

erwischt... Distelfink od. Stieglitz *Carduelis carduelis*

Ein Distelfink sollte - seinem Namen gerecht - eigentlich an Disteln knabbern, doch auch die Samen des Löwenzahns schienen ihm gut zu schmecken.

Wie viele andere Vögel auch, sind Distelfinken vor allem am frühen Morgen aktiv. Wenn sie bei ihrer Nahrungssuche einmal einen Fruchtstand entdeckt haben, beschäftigen sie sich oft solange mit ihm, bis alle Samen aufgepickt sind. Selbst wenn sie gestört werden, fliegen Distelfinken oft nach nur kurzer Zeit an dieselbe Pflanze zurück - so ist die Beobachtung der auffällig bunten Vögel eigentlich ziemlich einfach.

Sowohl am Boden als auch im Gebüsch zeigen die Vögel großes Geschick, um an verlockende Samen zu kommen.
Bild-ID: 364 Kontakt
Name des Albums: Finken
Schlagwörter: Carduelis carduelis Carduelis Distelfink Stieglitz European Goldfinch Goldfinch Putter Chardonneret elegant Jilguero Zeisige Finken Singvoegel Sperlingsvoegel Voegel alle Bilder Boden fressend Samen Loewenzahn Verhalten Querformat April
Technik: D2x, 500/4.0 mit TC 1.4, ISO 200, f 5.6, 1/90 Sek., größerer Schnitt
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 527