960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
der Schrei... Habicht *Accipiter gentilis*; junger Habicht im typischen Lebensraum

der Schrei... Habicht *Accipiter gentilis* ; junger Habicht im typischen Lebensraum

Den Habicht in seinem typischen Lebensraum im Wald zu finden ist alles andere als einfach. Zwischen all den Ästen und Blättern hat man als Beobachter kaum freie Sicht. Dazu kommt meist schwierige, dunkle und schnell wechselnde Lichtbedingungen, die das Sehen erschweren. Hinzu kommt auch noch die gute Tarnung des Habichts. Sein Gefieder ist an die Strukturen im Wald nahezu perfekt angepasst, so dass die Greifvögel trotz ihrer beachtlichen Größe kaum auffallen.

Mit etwas Glück hört man im Sommer aber die Rufe der Jungvögel, wenn sie ihren Eltern anzeigen, dass sie Hunger haben und wo sie zu finden sind. Ihre durchdringenden klagenden Laute sind dann weithin zu hören und auch recht einfach zu identifizieren. Die Altvögel sind außerhalb ihrer Balzzeit wenig ruffreudig und wenn, dann sind ihre Rufe auch nur leise und werden schnell überhört.

Unsere Aufnahme zeigt einen noch jungen Habicht in seinem typischen Lebensraum, erkennbar an seinem rötlichen Gefieder und der fehlenden auf Bauch und Brust typischen feinen Querbänderung.

Bild-ID: 22053 Kontakt
Name des Albums: Greifvögel
Schlagwörter: Accipiter gentilis Accipiter Habicht Northern Goshawk Havik Autour des palombes Azor común Habichtartige Greifvoegel Voegel alle Bilder Nachwuchs Jungvogel Jungvoegel Rothabicht Wald dunkel sitzend sitzt rufend ruft schreiend schreit Waldvogel Waldvoegel jung Nordrhein-Westfalen NRW Querformat Sommer Juli
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 850 mm), ISO 1.600, f 5.6, 1/250 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 370