960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
nah d

nah d'ran... Bartgeier *Gypaetus barbatus* vor einer steilen Felswand in den Alpen

Der Bartgeier zählt mit Sicherheit zu den imposantesten Vögeln, die wir jemals zu Gesicht bekommen haben. Dabei ist es nicht nur seine beeindruckende Größe, sondern auch das farbenprächtige Gefieder mitsamt dem namensgebenden Bart und überhaupt die Eleganz, die von dem Vogel ausgeht. Unfassbar war für mich zum Beispiel auch, wie schnell ein Bartgeier auf seinen Suchflügen nach Nahrung unterwegs ist. Sein Sehsinn, mit dem er auch kleineren Kadaver und Knochenreste findet, muss extrem gut ausgeprägt sein.

Der Bartgeier zählt mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,9 Metern zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt. Hier hatten wir ihn am Rand einer steil abfallenden Felswand so nah vor uns, dass seine Flügelspitzen den Bildausschnitt sprengten. Was für ein Erlebnis!!!

Bild-ID: 21152 Kontakt
Name des Albums: Greifvögel
Schlagwörter: Gypaetus barbatus Gypaetus Bartgeier Lammergeier Lammergier Gypaète barbu Quebrantahuesos Habichtartige Greifvoegel Voegel alle Bilder Laemmergeier Flugaufnahme fliegend fliegt Anflug Nahrungssuche nah formatfuellend Suchflug adult selten gefaehrdet Wiederansiedlung Querformat Winter Maerz
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 850 mm), ISO 560, f 8.0, 1/2.000 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 224