960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Eisschirmchen... Eisbildung *Winterhochwasser 2020/2021*, Eisschirme nach zurückgegangenem Hochwasser

Eisschirmchen... Eisbildung *Winterhochwasser 2020/2021* , Eisschirme nach zurückgegangenem Hochwasser

Der Rhein ist mit dem Winterhochwasser über seine Ufer getreten, so dass die letzten verbliebenen natürlichen Auwälder geflutet wurden. Unmittelbar danach hat eine eisige Kältewelle das Land erfasst und das Wasser gefrieren lassen, während sich gleichzeitig das Hochwasser wieder zurückzog.

Das direkte Aufeinandertreffen dieser Wettereignisse hat teils beinahe skurrile, oftmals aber wunderschöne Spuren hinterlassen.

Im Auwald scheint das Wasser zunächst überall dort gefroren zu sein, wo das Eis Möglichkeiten fand, sich zu bilden und anzuhaften. Während das Hochwasser dann überall anders sank, blieben um jeden Grashalm, jeden Baum und jeden Strauch in Höhe des Wasserstandes bei Eintritt der Kältewelle Eisringe zurück. Flächendeckend ist das Eis dann erst bei niedrigerem Wasserstand in der nächsten kalten Nacht gefroren, so dass aus den Eisringen kleine Schirmchen wurden, die überall einige cm aus der sonstigen Eisdecke herausragen. Der Auwald hat sich so in ein wunderschönes Zauberland verwandelt...

Bild-ID: 21054 Kontakt
Name des Albums: Landschaften / Impressionen
Schlagwörter: Eis Eisschirme Eisbildung Eisgebilde Frost Minustemperaturen Kaelte Hochwasser gefroren Landschaften Rhein Niederrhein NRW Nordrhein-Westfalen alle Bilder Querformat Winter Februar 2021
Technik: Nikon FX, 16-35/4.0, ISO 200, f 9.0, 1/500 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Ansichten: 301