960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
hoch oben... Sternenhimmel *Daubenhorn* bei sternenklarer Nacht in den Schweizer Alpen

hoch oben... Sternenhimmel *Daubenhorn* bei sternenklarer Nacht in den Schweizer Alpen

Die Nacht hoch oben in den Bergen ist sternenklar, aber bitterkalt. Die Temperaturen liegen in etwa bei -10°Celsius, aber immerhin ist es fast windstill. Fahles Mondlicht lässt den Schnee und das Eis auf den Berghängen leicht aufleuchten. Über uns glitzern hunderte, wenn nicht tausende Sterne am stahlblauen Nachthimmel. Es ist absolut still. Auch aus den Tälern dringt zu dieser späten Stunde nicht ein einziger Laut bis hier oben hoch. Die Kälte, Stille und Einsamkeit ist faszinierend und bedrückend zugleich. Der Mensch ist sicher nicht für das Leben hier oben gemacht. Einigen Tieren ist es jedoch gelungen, sich an die Herausforderungen der Berge anzupassen. Sie leben ständig in dieser Welt aus Felsen, Eis und Schnee, die so wenig zu bieten hat und doch so schön ist.
Bild-ID: 20111 Kontakt
Name des Albums: Landschaften / Impressionen
Schlagwörter: Mondschein Mondlicht Sternenhimmel Sterne Sternennacht sternenklar Alpen Berge Schnee schneebedeckt alle Bilder Querformat Nacht und Nebel Fruehjahr Maerz
Technik: Nikon FX, 28-70/2.8, ISO 1.600, f 3.5, 6.0 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: ND
Ansichten: 282