960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
spät in der Nacht... Rothirsch *Cervus elaphus*, Rotwildbrunft, röhrender Hirsch

spät in der Nacht... Rothirsch *Cervus elaphus* , Rotwildbrunft, röhrender Hirsch

Über Tag herrscht auch während der Brunft meist weitgehende Ruhe im Rotwildrevier. Das Kahlwild liegt dann irgendwo in den Einständen und verdaut die zuvor aufgenommene Nahrung (wiederkäuen) und auch die männlichen Hirsche nutzen die Zeit um zu ruhen, sich zu erholen und für die weitere Brunft neue Kräfte zu sammeln.

Zum Abend hin wird das Rotwild dann wieder aktiv. Das Kahlwild zieht auf die Äsungsflächen und wird dabei von den Hirschen verfolgt, zusammengetrieben und argwöhnisch bewacht. Mit lautem Röhren melden die Rothirsche ihren jeweiligen Revieranspruch bis tief in die Nacht hinein. Gewöhnlich wird es dann erst kurz vor Mitternacht wieder ruhiger, bis die Brunft in den frühen Morgenstunden erneut "an Fahrt aufnimmt".

Unsere Aufnahme hier zeigt einen röhrenden Platzhirsch im wirklich allerletzen Licht der bereits weit fortgeschrittenen Dämmerung. Mit nur einer fünftel Sekunde Belichtungszeit erscheinen seine Geweihenden durch Bewegung bereits leicht verwischt, während Kopf und Rumpf des Hirsches noch einigermaßen scharf abgebildet werden. Durch gezielte Unterbelichtung versuche ich nicht nur erforderliche Belichtungszeit zu gewinnen, sondern auch die nächtliche Stimmung ins Bild zu bringen.

Bild-ID: 19692 Kontakt
Name des Albums: Huftiere
Schlagwörter: Cervus elaphus Cervus Rothirsch Red Deer Edelhert Cerf elaphe Ciervo común Ciervo rojo Echte Hirsche Hirsche Paarhufer Rotwild Wiederkaeuer Saeugetiere alle Bilder Platzhirsch Brunft Brunftzeit Rotwildbrunft Hirschbrunft Wildwiese Hochbrunft Brunftgeschehen kapitaler Hirsch Nacht Dunkelheit Beobachtung roehrend roehrt meldend meldet bewegungsunscharf Nacht und Nebel Querformat Spaetsommer Herbst September
Technik: Nikon FX, 500/4.0, ISO 3.200, f 4.5, 1/5 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Captive
Ansichten: 390