960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
entspannter Blickkontakt... Sperber *Accipiter nisus* in der Mauser

entspannter Blickkontakt... Sperber *Accipiter nisus* in der Mauser

Das Sperberweibchen ist in ihrem Nest von der Brut aufgestanden und reckt sich für einen Moment. Dabei sind es vor allem die Flügel, Stoß und Rücken, den sie durchstreckt, damit sich ihre verspannte Muskulatur nach den langen Ruhezeiten entspannt.

Während es die Stoßfedern spreizt, ist zu erkennen, dass die Federn lückig sind. Mindestens eine der großen Stoßfedern fehlt. Der Grund dafür ist einfach. Das Weibchen befindet sich gerade in der Mauser. Die Natur hat es so eingerichtet, dass Sperberweibchen (und einige andere Greifvogelweibchen auch) während der Brutzeit mausern, also ihr Gefieder erneuern. Sie verbringen sowieso die meiste Zeit auf dem Nest und werden von ihrem Partner mit Nahrung versorgt, so dass es für sie nicht ganz so hinderlich ist, wenn sie in dieser Zeit in ihren Flugfähigkeiten beeinträchtigt werden. Fehlende Stoßfedern können z.B. die Manövrierfähigkeiten des Vogels einschränken, fehlende Schwungfedern den gleichmäßigen und antriebsstarken Geradeausflug.
Bild-ID: 19600 Kontakt
Name des Albums: Greifvögel
Schlagwörter: Accipiter nisus Accipiter Sperber Sparrowhawk Sperwer Epervier d Europe Gavilan Sparviere Habichtartige Greifvoegel Voegel alle Bilder Raubvogel Greifvogel Sperberhorst Sperbernest Nest Brutplatz Nistplatz Sperberbrutplatz Weibchen Sperberweibchen Nisterhalten recken reckt strecken streckt Gefieder Stossfedern Mauser Nistzeit Verhalten Laubwald Horst Querformat Sommer Juni
Technik: Nikon DX, 600/4.0 (in KB: 900 mm), ISO 640, f 4.0, 1/320 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 260