960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
im Frühjahr... Waldlaubsänger *Phylloscopus sibilatrix* sichert sein Revier

im Frühjahr... Waldlaubsänger *Phylloscopus sibilatrix* sichert sein Revier

Waldlaubsänger sind Vögel des Waldes. Ihr typischer Lebensraum sind Laubwälder mit einem hohen, weitgehend geschlossenen Kronendach und nur geringer Bodenvegetation. Da die Waldlaubsänger zudem Zugvögel sind und damit hierzulande nur in den Sommermonaten anzutreffen sind, ist es gar nicht so einfach, sie zu fotografieren. In den Wäldern ist es meist ziemlich dunkel, so dass die Belichtungszeiten meist ziemlich mau sind.

Die besten Chancen, Waldlaubsänger zu beobachten und zu fotografieren hat man im Frühjahr, unmittelbar nach Ankunft der Vögel aus ihren Winterrevieren. Dann sind die Baumkronen noch nicht ganz so dicht und lassen noch etwas mehr Licht durch, vor allem aber lassen sich die Waldlaubsänger dann auch mal in den unteren Regionen des Waldes sehen, wo sie tief sitzende Äste als Singwarten nutzen. Als Bodenbrüter grenzen sie ihre Reviere nämlich hauptsächlich auch bodennah ab.

Bild-ID: 19507 Kontakt
Name des Albums: Zweigsänger / Fliegenschnäpper
Schlagwörter: Phylloscopus sibilatrix Phylloscopus Waldlaubsaenger Wood Warbler Fluiter Mosquitero silbador Pouillot siffleur Lui verde Laubsaenger Grasmueckenartige Singvoegel Sperlingsvoegel Voegel alle Bilder Waldvogel Waldvoegel sitzt sitzend aufmerksam vorsichtig Ast Nordrhein-Westfalen NRW Querformat Fruehjahr Fruehling Mai
Technik: Nikon DX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 1.500 mm), ISO 800, f 6.7, 1/160 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 341