960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
im Schneetreiben... Nonnengans *Branta leucopsis* bei der Äsung auf einer Wiese am Niederrhein

im Schneetreiben... Nonnengans *Branta leucopsis* bei der Äsung auf einer Wiese am Niederrhein

Nonnen- oder Weißwangengänse sind die zweithäufigste Gänseart aus dem hohen Norden, die am Niederrhein überwintert. Ihre Brutreviere liegen zumeist in der Arktis, auf Spitzbergen, Grönland oder im russischen Baltikum. Mit Schnee und Eis kommen sie daher ganz gut klar, Hauptsache, sie finden noch ausreichend zu fressen.

Die Gräser und Sämereien, die die Gänse fressen, bieten gerade in den Wintermonaten nur wenig Nährwert, so dass sie auf tägliche Äsungsmöglichkeiten angewiesen sind. Liegt der Schnee zu hoch, so dass er ihnen den Zugang zur Nahrung verwehrt, müssen die Gänse weiter ziehen, bis sie wieder freie Flächen finden.

Bild-ID: 18830 Kontakt
Name des Albums: Entenvögel
Schlagwörter: Branta leucopsis Branta Nonnengans Weisswangengans Barnacle Goose Brandgans Meergaense Gaense Entenvoegel Gaensevoegel Voegel alle Bilder zwei Wildgaense arktische Gaense Schnee Schneefall Schneetreiben Nonnengaense Niederrhein Bislicher Insel NRW Nordrhein-Westfalen Wintergaeste Querformat Winter Januar
Technik: Nikon DX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 1.275 mm), ISO 500, f 5.6, 1/500 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 546