960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Leuchten der Herbstfarben... Bartkauz *Strix nebulosa* sitzt erhöht auf einem Stein

Leuchten der Herbstfarben... Bartkauz *Strix nebulosa* sitzt erhöht auf einem Stein

Ein Bartkauz sitzt in typischer Manier leicht erhöht auf einem Stein. Von hier aus hat er eine guten Überblick über seine nähere Umgebung. Hinter ihm leuchtet bunt das Herbstlaub des nahen Waldes.

Der Bartkauz ist mit fast 70 cm Größe und einer Flügelspannweite von bis zu 150 cm der größte unter den Käuzen. Er beeindruckt mit seinem großen und markanten Gesichtsschleier. Über und zwischen den relativ kleinen gelben Augen zeichnen weiße Federn ein X, das durch eine schwarze Linie geteilt ist. Seinen Namen erhielt der Bartkauz wegen seines schwarzen Kehlflecks unterhalb des Schnabels, der an einen schmalen Kinnbart erinnert.
Bild-ID: 18407 Kontakt
Name des Albums: Eulen
Schlagwörter: Strix nebulosa Strix Bartkauz Great Grey Owl Laplanduil Chouette lapone Cárabo lapón Eigentliche Eulen Eulen Voegel alle Bilder Felsen Geroellfeld sitzend sitzt Herbst Herbstfarben leuchtend goldener Oktober Blick Hochformat Oktober
Technik: Nikon FX,500/4.0, ISO 1.250, f 4.0, 1/1.600 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Captive
Ansichten: 344