960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
heimlich... Grauer Kranich *Grus grus* in typischem Umfeld

heimlich... Grauer Kranich *Grus grus* in typischem Umfeld

Im letzten Sonnenlicht beobachten wir einen Grauen Kranich - so die vollständige Bezeichnung des bei uns gewöhnlichen Kranichs -, wie er auf einer Wiese, die von dicken Feldbrocken übersät ist, nach Nahrung sucht. Besonders schön ist der bauschige Schwanz anzusehen, der ein wenig an Straußenfedern erinnert und den der Kranich so nur in seinem Prachtkleid trägt.

Tatsächlich ist dieser "Schwanz" allerdings gar kein richtiger Schwanz, da es sich bei diesen Schmuckfedern nicht - wie es den Anschein hat - um Schwanzfedern handelt, sondern um verlängerte Schirmfedern. Schirmfedern sind Teil der Armschwingen - also der Flügeldecken eines Vogels - und dienen im allgemeinen dazu, die zusammengelegten Flügel zu schützen.

Bild-ID: 17784 Kontakt
Name des Albums: Kranichvögel
Schlagwörter: Grus grus Grus Grauer Kranich Kranich Common Crane Crane Kraanvogel Grue cendree Grulla Comun Gru Echte Kraniche Kraniche Kranichvoegel Voegel alle Bilder natuerlich typisch charakteristisch Querformat Fruehjahr Fruehling April
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 850 mm), ISO 400, f 5.6, 1/640 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 465