960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
die Geiß... Gämse  *Rupicapra rupicapra*, Unterscheidung der Geschlechter

die Geiß... Gämse *Rupicapra rupicapra* , Unterscheidung der Geschlechter

Wir hoffen, dass wir hier mit der Bestimmung der Gämse als weibliches Tier richtig liegen: Bei den Gämsen ist die Unterscheidung der Geschlechter nicht ganz so einfach: Beide Geschlechter tragen Hörner, die "Gamskrucken" oder einfach nur "Krucken" oder auch "Krickel".

Hörner werden im Gegensatz zu Geweihen nie abgeworfen, sondern wachsen in jedem Jahr weiter, im Sommer - bei guter Nahrungsversorgung - stärker, als im Winter. Die Wachstumsschübe hinterlassen mehr oder weniger gut sichtbare Jahresringe, über deren Anzahl sich das Alter des jeweiligen Tieres abschätzen lässt.

Eine männliche Gams wird als Gamsbock bezeichnet, eine weibliche als Gamsgeiß oder einfach nur Geiß. Bei den Böcken ist die Krümmung der Krucken in der Regel stärker ausgeprägt, als bei den Geißen. Die Krucken einer Geiß "hakeln" weniger als die eines Bockes, sind also offener, bzw. weniger weit geschlossen.
Bild-ID: 17145 Kontakt
Name des Albums: Huftiere
Schlagwörter: Rupicapra rupicapra Rupicapra Gaemse Chamois Gems Rebeco Gaemsen Ziegenartige Horntraeger Wiederkaeuer Paarhufer Saeugetiere alle Bilder Gamswild Gemse Gams Geiss Alttier gamstypisch Hang Grasmatten Alm Bergwelt Alpen hochalpin Gehoern Krucken Gamskrucken Hochgebirge Lebensraum Herbstkleid Herbstfell Winterfell Querformat Herbst November
Technik: Nikon FX, 500/4.0, ISO 400, f 4.0, 1/1.000 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 404