960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
gebannte Aufmerksamkeit... Rotfuchs *Vulpes vulpes*

gebannte Aufmerksamkeit... Rotfuchs *Vulpes vulpes*

Die tiefstehende Sonne wirft ihr letztes Licht auf den Rotfuchs, der am Waldrand steht. Während sein Körper bereits im Schatten ist, leuchten Kopf und Hals hell auf.

Auffällig sind die feinen Tasthaare (Vibrissen), die dem Fuchs rund um dessen Schnauze, aber auch über den Augen und an den Wangen wachsen. Sie sind dem Fuchs ein viertes Sinnesorgan (neben Geruchssinn, Seh- und Hörvermögen). Mit ihrer Hilfe registriert er feinste Berührungen und sogar Erschütterungen - sie unterstützen damit den Tastsinn, auf den der Fuchs z.B. in dunklen Erdröhren angewiesen ist.
Bild-ID: 14675 Kontakt
Name des Albums: Raubtiere
Schlagwörter: Vulpes vulpes Vulpes Rotfuchs Red Fox Fox Vos Zorro Común Zorro Rojo Renard Roux Fuchs Fuechse Hunde Raubtiere Saeugetiere alle Bilder Niederwild Wald Portrait Kopfportrait Fuchsaugen Lichtspot weiches Licht Witterung witternd Verhalten Raeuber Querformat November
Technik: Nikon FX, 200-400/4.0, ISO 800, f 4.0, 1/5.000 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 347