960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Sperberportrait... Sperber *Accipiter nisus*

Sperberportrait... Sperber *Accipiter nisus*

Die Gesichtszüge des Sperbers wirken fein, aber trotzdem scharf. Dazu bei trägt sicher vor allem die feurig orangerote Iris im Auge, das von dem sperbertypischen gelben Augenring eingerahmt wird. Beim Sperberweib fällt zudem die weiße "Augenbraue" oberhalb des Auges auf, der die scharfe Blickwirkung des Auges noch einmal zusätzlich betont. Der blaugraue Schnabel des Sperbers ist insgesamt verhältnismäßig klein, dafür aber ist der Oberschnabel lang und spitz, was ihm bei Bedarf den Tötungsbiss erleichern wird.

Im Gegensatz zum Falken gehören Sperber allerdings zu den Grifftötern, d.h. sie töten ihre Beute in der Regel mit den Fängen. Mit ihren nadelspitzen und auch langen Klauen verletzen sie im Zugriff lebenswichtige Organe der Beutetiere, was zu deren schnellen Tod führt.
Bild-ID: 14371 Kontakt
Schlagwörter: Accipiter nisus Accipiter Sperber Sparrowhawk Sperwer Epervier d Europe Gavilan Sparviere Habichtartige Greifvoegel Voegel alle Bilder Raubvogel Greifvogel Sperberhorst Sperbernest Nest Brutplatz Nistplatz Sperberbrutplatz Weibchen Sperberweibchen Weib nistend Nistzeit Verhalten Nadelwald Fichtenbestand Fichten Fichtenwald Sperberaugen Augenfarbe Horst nah Portrait Kopfportrait Querformat Juli
Technik: Nikon DX, 600/4.0 mit TC 1.4, ISO 800, f 7.1, 1/60 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 298