Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Rekordhalter... Streifengans *Anser indicus*
Rekordhalter... Streifengans *Anser indicus*
Streifengänse oder "indische Gänse" sollten in unseren Breiten eigentlich gar nicht anzutreffen sein - sie sind normalerweise in Asien heimisch. Die wenigen Exemplare, die manchmal bei uns zu sehen sind, werden wohl Gefangenschaftsflüchtlinge sein, die ausgebüxt sind.

Es macht immer wieder Spaß, die schön gezeichneten Gänse irgendwo zu entdecken - oft leben sie zusammen mit Graugänsen. Beeindruckend ist das Flugvermögen der Streifengänse: Als Zugvögel brüten sie in den Hochebenen Zentralasiens, von wo sie sich im Winter in tiefer gelegene Gebiete zurückziehen. Viele Steifengänse müssen auf ihrem Flug dabei den Himalaya queren: Selbst über Gipfel des Mount Everest wurden schon überfliegende Streifengänse gesichtet, was heisst, dass diese Vögel absolute Flughöhen von mehr als 9.000 m erreichen können... Weltrekord!!! Streifengänse gelten als die höchstfliegenden Vögel der Erde....
Bild-ID: 938 Kontakt
Name des Albums: Entenvögel
Schlagwörter: Anser indicus Anser Streifengans Bar-Headed Goose Indische Gans Feldgaense Echte Gaense Gaense Entenvoegel Gaensevoegel alle Bilder Streifengaense Niederrhein Flugaufnahme ueberfliegend Querformat April
Technik: D2x, 500/4.0 mit TC 1.4, ISO 200, f 7.1, 1/1.200 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 586