Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
verhoffend... Rehbock *Capreolus capreolus*
verhoffend... Rehbock *Capreolus capreolus*
Bevor der junge Rehbock zur Äsung weiter auf die offene Fläche zieht, bleibt er noch einen Moment im Schutz der nahen Hecke stehen und "verhofft". Dabei zieht er den rechten Lauf ein wenig hoch und winkelt ihn an. Das Reh scheint dabei voll konzentriert...

Als "verhoffen" bezeichnet die Jägersprache das fast eingefroren wirkende Stehenbleiben ziehenden oder äsenden Wildes, wenn es potentielle Gefahrenquellen zu betrachtet oder verdächtige Geräusche ortet. Für mich als Beobachter bedeutet das, jetzt äußerst vorsichtig zu sein und jedes weitere Geräusch und jede weitere Bewegung zu vermeiden. Ein Fehler und der Bock wird "abspringen" - ins nahe Gebüsch verschwinden, wo er Sicherheit sucht.
Bild-ID: 16739 Kontakt
Name des Albums: Huftiere
Schlagwörter: Capreolus capreolus Capreolus Reh Roe Deer Rehe Trughirsche Hirsche Wiederkaeuer Paarhufer alle Bilder Bock Rehbock Spiesser junger Bock Feld Getreidefeld abgeerntet Feldrand Feldflur Feldhecke Feldrandgehoelz fruehmorgens aesend Aesung Nahrungsaufnahme fressend aeugend Spaetsommer NRW Nordrhein-Westfalen Hochformat August
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 2.0 (in KB: 1.200 mm), ISO 800, f 8.0, 1/125 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 52