Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
natürlich wild... Hauskatze *Felis silvestris catus*
natürlich wild... Hauskatze *Felis silvestris catus*
Auch Hauskatzen sind letztlich immer noch Raubtiere. Auch wenn sie im heimischen Wohnzimmer oftmals träge und verschmust erscheinen, tragen sie den Jagdinstinkt stets in sich.

In freier Natur streunen Hauskatzen oftmals weit umher. Neben Mäusen stehen dabei auch Singvögel und andere Kleintiere auf ihrem Speiseplan. Frei laufende Hauskatzen gehören bei uns zu den häufigsten Beutegreifern. Weiteren Schaden können Hauskatzen dort anrichten, wo noch Wildkatzen heimisch sind. Haus- und echte Wildkatzen sind miteinander paarungsfähig, was zur Hybridisierung und darüber letztlich zum Aussterben der Wildkatzen führen kann.

Auch wir mögen Katzen gerne. Es sind tolle Tiere, mit faszinierenden Augen und erstaunlichem Geschick. Es macht einfach Spaß, Katzen zu beobachten und auch auf dem Arm zu halten. Trotzdem sollten die Gefahren, die die Katzen unserer Natur bringen, im Auge behalten werden. Wer sich regelmäßig und ausdauernd mit seiner Katze beschäftigt, vermindert deren natürlichen Jagdtrieb. Sterilisationen sind unproblematisch und tragen am sichersten dazu bei, unkontrollierte Vermehrung auszuschließen.
Bild-ID: 13232 Kontakt
Name des Albums: Raubtiere
Schlagwörter: Felis silvestris catus Felis Hauskatze Domestic cat Huiskat kat Kleinkatzen Katzen Saeugetiere alle Bilder Augenkontakt Augen Blick Perspektive freigestellt eindrindlich Haustier Haustiere Nutztier Nutztiere verwildert Querformat Maerz
Technik: Nikon FX, 500/4.0 mit TC 1.4, ISO 200, f 5.6, 1/200 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 274